Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Holz und Energie

Holz hat Zukunft

Aus unserem Alltag ist Holz nicht wegzudenken. Holz ist der bedeutendste nachwachsende heimische Rohstoff mit einem breiten Einsatzspektrum vom Baubereich über Papier und Gebrauchsgegenständen bis zum Energieträger vom Dachbalken über den Esszimmertisch bis zur Heizung im Keller – Holz ist vielseitig und bietet viele Vorteile.

Als Bau- und Werkstoff steht Holz für ein gesundes, behagliches und natürliches Wohnklima. Ob als Holzhaus, als Möbel oder im Innenausbau – Holz wird allen individuellen Bedürfnissen gerecht.

Holz ist aber auch die älteste von Menschen genutzte Energie- und Wärmequelle. Vor dem Hintergrund steigender Preise für fossile Energieträger erlebt Holz eine Renaissance als Brennstoff – aus guten Gründen ...

1. nachwachsend und nachhaltig

Holz ist ein nachwachsender Rohstoff. Die Waldbesitzer und Forstverwaltungen bewirtschaften die heimischen Wäldern nach dem Grundsatz der Nachhaltigkeit – es wird nur soviel Holz genutzt wie langfristig nachwächst. Dadurch wird eine langfristige Rohstoffsicherheit gewährleistet.

2. aus der Region

Holz ist ein heimischer Energieträger, der vor Ort wächst und auch vor Ort durch regionale Betriebe aufbereitet und vermarktet wird. Ohne lange Transportwege werden hochwertige Energieträger aus der Region für die Region produziert. Im Vergleich zu fossilen Energieträgern weist Holz zudem keine Transportrisiken auf.

3. innovativ und modern

Heizen mit Holz steht für moderne und innovative Heiztechnik. Hoher Bedienungs- und Steuerungskomfort ebenso wie hohe Zuverlässigkeit und Effizienz zeichnen die Holzheiztechnik von heute aus.

4. wirtschaftlich

Die fossilen Energieträger sind endlich und werden auf globalen Märkten gehandelt, was zukünftig zu weiter steigenden Preisen führen wird. Holz ist demgegenüber ein nachwachsender, regionaler Energieträger. Bei gleichem Energieinhalt entspricht der derzeitige Marktpreise für den Energieträgerholz (z.B. Hackschnitzel) etwa der Hälfte des Marktpreises für Erdöl und Erdgas.

5. klimafreundlich und nahezu CO2 neutral

Kaum ein Rohstoff hat eine vergleichbare Ökobilanz wie Holz. Es wächst mit Sonnenenergie und bindet dabei klimaschädliches CO2. Bei der Verbrennung von Holz wird nur das vorher gebundene CO2 wieder freigesetzt. Gleichzeitig wird durch die Verbrennung von heimischen Holz der Einsatz von importierten fossilen Energieträgern reduziert.

Holz hat Zukunft!